Artikel mit den Tags: geschlechtergerechtes Schreiben

11 Mai 2022

Genderleicht - ein wirklich eleganter Buchtipp

Posted in Wissenschaftliches Schreiben, Schreiben im Beruf

Buchtipp: Genderleicht
Genderleicht – ein wirklich eleganter Buchtipp

„Mehr Stolz, ihr Frauen!“ Mit diesem Zitat von Hedwig Dohm (1831–1919), Ahnfrau der Frauenbewegung, überschreibt Christine Olderdissen eines der sieben Kapitel in ihrem Handbuch zur gendergerechten Sprache. Und ja, es ist Zeit für mehr Stolz auch in der Sprache. Frauen haben schon längst bewiesen, was sie alles können. Höchste Zeit, dass sie auch in unserer Sprache nicht mehr hinter den „generischen Maskulinum“ verschwinden.

 

22 Februar 2021

Stellenausschreibungen - geschlechtergerecht für alle

Posted in Schreiben im Beruf

Stellenausschreibungen - geschlechtergerecht für alle
Stellenausschreibungen - geschlechtergerecht für alle

„Elektroniker*in“, „Kaufleute“, „Fachkraft“. Zugegeben, ich habe nicht schlecht gestaunt, als ich in der Stadtbahn in Bochum diese Anzeige der Bogestra, der Bochumer Verkehrsbetriebe, für Ausbildungsplätze gesehen habe. Denn hier werden gleich drei Möglichkeiten gezeigt, Berufsbezeichnungen geschlechtergerecht zu formulieren: 1. mit Genderstern, 2. neutral im Plural und 3. als abstrakter Begriff.

Neben dem Nachdenken über Berufsbezeichnungen für alle lohnt es sich bei Stellenausschreibungen aber auch, einmal einen genaueren Blick auf den gesamten Ausschreibungstext und auch auf das präsentierte Unternehmensprofil zu werfen.